Kegelclub I

Es ist nicht so leicht, wenn man/frau in einem kleinen (katholischen und konsevativen) Dorf am Niederrhein wohnt und sich mit gleichgesinnten organisieren möchte. Wir, einige versaute Swingerinnen und Swinger in verschiedenen Altersklassen, haben kurzentschlossen einen Kegelverein gegründet, diesen natürlich auch eintragen lassen (der Steuern wegen) und uns unser “privates” Swingerheim gepachtet – um die Tarnung perfekt zu machen: Vor einiger Zeit war in diesem Vereinsheim (einer Kleingartenanlage) wirklich mal ein Kegelclub angesiedelt – und die Kegelbahnen im Keller des Heims lassen Besucher oder den Pächter nicht auf die Idee kommen, daß hier eigentlich nur gefickt, geblasen, geleckt, gefistet und gepinkelt (je nach Laune) – und nur sporadisch gekegelt  – wird. < Zu den Fotos >

Dieser Beitrag wurde unter Ficken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>